Was ist Rehabilitationssport?

Rehasport ist ein vom Arzt verordneter Sport, der gesetzlich abgesichert,
als ergänzende Maßnahme der medizinischen Rehabilitation, in Gruppen
und unter der Obhut eines Arztes durchgeführt wird. Rehabilitationssport wirkt ganzheitlich auf Menschen mit Behinderungen ein. Er bietet dem Teilnehmer die Möglichkeit gemeinsam mit anderen durch Bewegung, Spiel und Sport Ihre Bewegungsfähigkeit zu verbessern und den Verlauf von Krankheiten positiv zu beeinflussen.
Die Übungsleiter sind speziell dafür vom Behinderten- und Rehabilitationssport-verband Rheinland-Pfalz e.V. ausgebildet und achten darauf, dass die Sportstunden, deren Ziel die Verbesserung und/oder der Erhalt körperlicher Funktionen auf eine ganzheitliche Wirkungsweise ausgerichtet ist. Rehasport bezieht pädagogische, phsychologische und soziale Gesichtspunkte ein. Beim Rehasport wird auf die verschiedenen spezifischen Besonderheiten und Anforderungen eingegangen, die beim Sport mit den unterschiedlichen Behinderungsarten und Krankheitsformen beachtet werden müssen. Dies erfolgt anhand von genau dosierten Belastungen und einer sorgfältigen Auswahl der Übungen.

REHA Sport in der Praxis
Dauer: 45 min
Teilnehmer: bis zu 15 Personen